Selbsthilfegruppen

Bundes- und bayernweit gibt es mehrere Selbsthilfegruppen, in denen taubblinde und hörsehbehinderte Menschen sich organisieren. Hier ein Überblick:

Mensch ärgere dich nicht Spiel auf einem tastbaren Spielfeld mit Figuren und Würfel

BAYERN

SHG Oberbayern:

Die Selbsthilfegruppe Oberbayern für Taubblinde ist ein Ort des Austauschs, der Stärkung und Kontaktpflege für alle Taubblinde aus der Region. Es finden monatliche Treffen statt. Leiter der SHG Oberbayern ist Franz Kupka.

Termine sh. In der Rubrik „Fachdienst ITM“ – „Termine und Veranstaltungen

e Mail: franz.kupka@web.de

SHG Ingolstadt:

Die SHG IN bietet monatliche Treffen im Bürgerhaus Ingolstadt zum Austausch und zur Kontaktpflege für alle Taubblinden und Hörsehbehinderten an. Sie organisiert außerdem Kultur- und Bildungsveranstaltungen und Ausflüge.

Leitung: Tatiana Tehel und Sandor Bela

Treffen ist jede 2. Woche am Sonntag von 14.00 – 16.30 Uhr im Bürgerhaus Ingolstadt.

Auf Anfrage unter der Mail : SHG-Tbl@web.de erhalten sie weitere Informationen

Blinden- und Sehbehindertenverband Bayern e.V. (BBSB)

Der Bayerische Blinden- und Sehbehindertenbund e.V. steht für Teilhabe und Selbstbestimmung blinder und sehbehinderter Menschen ein. Der BBSB hat ein besonders Angebot für Menschen mit Taubblindheit oder Hörsehbehinderung. Die Schwerpunkte sind die Beratung zu Hilfsmitteln und Zusatzeinrichtungen, sowie zur Kommunikation. Darüber hinaus werden Kaffeenachmittage, Ausflüge und Begegnungsseminare angeboten.

https://bbsb.org/

Landesverband Bayern der Gehörlosen e.V. (LVBY)

Der Landesverband Bayern der Gehörlosen e.V. ist ein Dachverband der Gehörlosenvereine in Bayern. Er ist eine Selbsthilfeorganisation für Gehörlose und Hörgeschädigte auf Landesebene. Zudem führt der Landesverband den Fachbereich „Taubblind“. Monatlich finden Taubblindentreffen, die zur Stärkung und Kontaktpflege dienen.

https://lvby.de/

BUNDESWEIT

Bundesarbeitsgemeinschaft Taubblind e.V. (BAT)

Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Taubblinden (BAT) ist der Nachfolger des 2005 gegründeten Deutschen Kulturvereins der sehbehinderten Gehörlosen und Taubblinden (DKT). Insgesamt haben sich 8 Selbsthilfegruppen (darunter auch die SHG Oberbayern) in der Bundesarbeitsgemeinschaft der Taubblinden zusammengeschlossen. Das Hauptziel des BAT ist die Stärkung der sozialen Stellung Betroffener und die Förderung ihrer gesellschaftlichen und beruflichen Integration. Die Mitglieder der BAT kommunizieren hauptsächlich über die Gebärdensprache, unterstützen aber auch Betroffene, die lautsprachlich orientiert sind.

Der BAT unterstützt die Resolution der European Deafblind Union (EDBU), in der gefordert wird.

http://bundesarbeitsgemeinschaft-taubblinden.de/

Leben mit Usher-Syndrom e.V. (LMU):

Der Verein LMU unterstützt explizit Usher-Betroffene und deren Angehörige. Die Angebote sind vermehrt für lautsprachlich orientierte Usher-Betroffene ausgerichtet. Der Verein organisiert regelmäßige Treffen in Regionalgruppen in ganz Deutschland.

https://leben-mit-usher.de/

Pro Retina:

Pro Retina ist eine Selbsthilfevereinigung von Menschen mit Netzhautdegenerationen wie die altersbedingte Makuladegeneration (AMD), Retinitis Pigmentosa (RP) und zahlreiche weitere Netzhauterkrankungen. Pro Retina ist ebenfalls in Regionalgruppen unterteilt.

https://www.pro-retina.de/